Barilla Pesto Rustico im TestHeute im Test pünktlich zum Mittagessen: Barilla Pesto Rustico. Das gibt es jetzt neu in drei Sorten und zwar Aubergine, getrocknete Tomate und Gemüse. Zunächst vielleicht vorweg der Hinweis, wer hier jetzt klassisches Pesto im Kopf hat der wird enttäuscht, denn die Sorten erinnern mehr an kreative Saucenideen. Für uns eine gute Sache, denn klassisches Pesto mag hier niemand gern, irgendwie zu ölig und herb für unseren Gaumen.

Die einzelnen Sorten im Überblick

Deshalb also vergnügt zurück zu den neuen Pestosorten, die es praktisch abgefüllt im Glas gibt. Wir hatten im Testpaket von jeder Sorte ein Glas. Ausreichend, um 3 mal Mittagessen damit zu machen und damit wir auch beim Barilla-Geschmack bleiben gab es dazu Pasta vom selben Hersteller. Theoretisch lässt sich das Pesto natürlich zu jeglicher Art von Pasta kombinieren, aber auch zu Bruscetta oder Baguette schmeckt es, laut Herstellerangaben, sehr gut. Dann schauen wir doch mal, was drin steckt in den einzelnen Sorten:

Pesto Rustico
Mediterranes Gemüse

„Eine Vielzahl an ausgewähltem Gemüse: Saftige Tomaten, mediterrane Pepperoni, schmackhafte Zucchini und sonnengetrocknete Auberginen. Geniessen Sie die perfekte Mischung aus feinstem Gemüse“

Pesto Rustico
Getrocknete Tomaten

„Das rustikale Pesto aus italienischen Tomaten, unter freiem Himmel sonnengetrocknet und verfeinert mit ausgewählten Kräutern aus der italienischen Küche. Überzeugen Sie sich vom fruchtig-aromatischen Geschmack!“

Pesto Rustico
Aubergine mit Kräutern

„Auberginen, kombiniert mit Basilikum und Oregano sorgen für einen ausgewogenen Geschmack der sich im Mund entfaltet. Erleben Sie den mediterranen Genuss!“

Fazit

Für uns persönlich war das Pesto eine schöne und vor allem schnelle Erfahrung. Einfach Pasta nach Packungsanleitung zubereiten, etwas Nudelwasser in den Nudeln zurückbehalten, Pesto unterrühren und fertig. Speziell die Sorten „Gemüse“ und „getrocknete Tomate“ haben uns geschmacklich überzeugt, bei Auberginen da ist es eben der typische Geschmack nach diesem Gemüse, der nicht jeden fesseln konnte. Positiv viel auf, dass kein Pesto geschmacklich sehr intensiv schmeckte oder sehr ölig war. Wir mussten sogar etwas nachwürzen mit Salz und Pfeffer. Insgesamt nutzen wir selten fertige Saucen und machen diese lieber selbst, wenn es aber mal schnell gehen muss, wäre das ein Pesto, welches wir nachkaufen würden, eben weil es kein typisches Pesto ist.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Barilla Pesto Rustico im Test, 10.0 out of 10 based on 1 rating