LavazzaEin Produkttest der etwas anderen Art erwartete uns dieses Mal. In der Post ein Prall gefülltes Paket von Lavazza. Hierbei handel es sich um einen namhaften Kaffeeproduzenten der zwei neue Sorten im Sortiment führt, eine sehr milde und eine traditionelle, etwas stärkere Variante. Dafür musste unsere Pad-Maschine allerdings im Küchenschrank bleiben, denn hier handelt es sich um echten gemahlenen Kaffee für die ganz traditionelle Kaffeemaschine. Da ist es gut, wenn man beides hat.

Im Testpaket enthalten waren jeweils ein Paket in der Originalgröße, wie es auch im Supermarktregal zu finden ist und eine ganze Reihe kleiner Probiergrößen. Perfekt, um alle Mittester damit zu erfreuen, denn so 3 Kannen Kaffee sind da durchaus herauszuholen. Gerade hier bedarf es natürlich einiger Zeit für den ausführlichen Test, schließlich will der Kaffee ja auch erstmal in Ruhe getrunken werden, Zeit sich erste Gedanken zum Aroma zu machen. Das ist vollmundig, duftet herrlich nach dem Aufbrühen und ist tatsächlich nicht sehr stark, weder in der traditionellen noch in der milden Form. Ideal also für einen Start in den Tag oder eine gemütliche Pause bei der Arbeit.

Kaffee und seine aromatische Seele

An dieser Stelle wäre es natürlich auch spannend zu schauen, was der Hersteller selbst zu den typischen Eigenschaften seines Produkts sagt: „Filtro Italiano Delicato vereint die Charaktere südamerikanischer Kaffees: Während brasilianische Arabica-Bohnen ihm Körper und Süße verleihen, sorgen ausgewählte Robusta-Bohnen für ein mildes, schokoladiges Finale.“ Ihm wird eine Sanftheit nachgesagt, die sich tatsächlich schmecken lässt. Die Schokoladennote konnte hier indes niemand feststellen. Vielleicht ist unser Gaumen nicht fein genug?

Fazit

Deshalb schnell zu Sorte Nummer 2: „Filtro Italiano Tradizionale ist ein hochwertiger Kaffee aus sorgsam ausgewählten Arabica- und Robusta – Bohnen lateinamerikanischer und südostasiatischer Herkunft. Diese meisterhaft komponierte Mischung zeichnet sich durch einen mittelstarken Charakter und lang anhaltende Noten von Trockenfrüchten aus.“ Auch hier, sehr mild in der Note, fruchtig irgendie aber auf den ersten Genuss hin nicht. Grundsätzlich ist aber schon zu merken, dass man hier etwas von seinem Fach versteht. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, der Geschmack ist sehr angenehm, das Aroma verführerisch und deshalb für uns in jedem Fall ein Nachkaufprodukt. Da ist es natürlich besonders praktisch, dass Lavazza auch Kaffee Pads im Sortiment hat.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Lavazza Kaffee im Test, 10.0 out of 10 based on 1 rating